Gestern Abend hatten wir um 20.10 Uhr noch ein Handballspiel. Wir können Euch sagen, um diese Uhrzeit ist man auf viel eingestellt, aber nicht aufs Handball spielen....

Trotz alledem haben wir die 1. Halbzeit recht stark begonnen und sind direkt mal mit 0:2 in Führung gegangen. Doch der HSV lies nicht lange auf sich warten und die flotten Mädels haben sich gegen einen schwache Abwehr unsererseits schnell und gut durchgesetzt.

Es war ein spannendes Spiel, mit Höhen und Tiefen. Die Alzeyer Damen haben sich noch in der 1. Halbzeit die Führung erkämpft, aber wir sind dran geblieben und haben nicht locker gelassen. Liegen wir einmal hinten, fangen wir an zu kämpfen. Es ist komisch, aber wir bekommen es leider sehr selten hin einfach direkt in Führung zu gehen, es zu bleiben und die Spiele haushoch zu gewinnen.

Nun ja, also wir hingen dann mal wieder hinter her und haben uns zum Ende der Zweiten Halbzeit von einem 17:14 auf ein 23:25 gekämpft. Doch aufgeben stand auch für die Alzeyer nicht mehr zur Debatte. Die letzten 30 Sekunden zu spielen und die Gegner waren mit 27:26 in Führung gegangen. Es gab schon Zeitspiel auf unserer Seite und wir waren in der Unterzahl. An dieser Stelle sollte man vielleicht erwähnen, dass der Schiedsrichter nicht so unser persönlicher Liebling war und leider manchmal viel zu früh abgepfiffen hat und es zu anderen Zeitpunkten dann mal ganz gelassen hat.... Aber gut, es waren also noch 6 Sekunden auf der Uhr und die Sarah (E.) hat einen Block gestellt bekommen. Die gegnerische Abwehr hat sich sehr auf sie konzentriert, weil jeder dachte, das wird der letzte Wurf, es ist eh keine Zeit für mehr. Aber im letzten Moment sieht die Sarah die Krissi auf links Außen stehen, passt ihr den Ball, die fängt ihn sogar und knallt ihn ins Tor. Und keine Nanosekunde später hörte man den Abpfiff und aus dem fast verloren wurde Krissi und Sarah sei's gedankt noch ein Unentschieden.

Die Trainer waren absolut nicht begeistert von uns Damen und wir konnten es auch nicht so ganz verstehen, warum wir es uns als Tabellen 2. gegen den HSV als Tabellen 9. immer so schwer machen. Wirklich befriedigend war der einen Punkt mit dem wir heim sind nicht, weil wir genau wissen, es hätten auch zwei sein können.

Aber so ist es nun mal. wir können es jetzt nicht mehr ändern. Beim nächsten Spiel nach der Spielfreien Zeit wird es wieder besser! Der nächste Gegner wird dann wirklich spannend am 15.04.2018 bei uns zu Hause um 13.30h gegen die FSG Mainz 05/Budenheim.

Wir hoffen auf einen volle Tribüne.
Die Spannung steigt schon!!

Bis ganz bald, Eure Mädels