Gegen die SG Saulheim war es in der Vergangenheit, auch in der Kreisliga, immer ein sehr forderndes Spiel. Mit dem Wissen, dass einige der Spielerinnen bereits Oberliga-Erfahrung haben, sollte das erste Heimspiel kein Einfaches werden. Wir wollten dennoch an unsere Stärken aus dem letzten Spiel anknüpfen und uns der vollen, heimischen Tribüne von unserer besten Seite zeigen.

Bereits in den ersten Minuten gingen die Saulheimerinnen schnell in Führung und wir konnten nur langsam nachziehen. Zudem ergaben sich für uns einige Tormöglichkeiten, bei denen der Ball oft nicht den Weg ins Netz fand, die Bälle im Zuspiel bereits abgefangen oder uns teilweise ungerechtfertigt abgepfiffen wurden. Die Gegnerinnen nutzten unser Pech und erzielten somit in mehreren Tempogegenstößen Tore, die letztlich ihre Führung weiter ausbauten. Zwischenzeitlich konnten wir deren Führung etwas verkürzen, doch der konsequente Abschluss der Saulheimerinnen führte bereits zu einem Halbzeit-Stand von 9:18.

Resümee: Einige Zeit haben wir sicher guten Handball gespielt, doch anhand dieses Spiels wurden uns auch Schwächen aufgezeigt, an denen wir weiter arbeiten müssen. Mehr Druck im Angriff und konsequentes, geschlossenes Zurücklaufen bei den Gegenstößen ist für die nächsten Spiele essentiell.
Das Wichtigste, was wir aber auch in diesem Spiel gezeigt haben: Wir halten zusammen und kämpfen gemeinsam, geschlossen als Team!

Vielen Dank an den Support von der Tribüne und den Zuschauern, die leider nur mit Live-Ticker online mitfiebern konnten.
Nächste Woche Samstag erwarten uns die Damen des SSV Meisenheim um 18 Uhr!

Unsere Torschützen:
Roth (6), Dorn (5), Fontius (3), Eberl (2), Schnorrenberger (2), Hack (1), Hangen (1)

Ergebnisse vom Wochenende:
Samstag 22.09.
Herren 1 - HSV Alzey - verschoben
Herren 3 - Mainzer TV 1817 2: 28:23
mD Jugend - HSV Sobernheim: 18:7

Sonntag 23.09.
Damen - SG Saulheim: 20:33
Herren 2 - Mainzer TV 1817 2: 22:17
SF Budenheim - wD Jugend: 26:6